Datenschutz

1. Allgemeines

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Wir möchten Sie an dieser Stelle über den Datenschutz in unserem Unternehmen informieren.

Wir erheben und speichern personenbezogene Daten nur in sehr wenigen Fällen. Unser Geschäftsbereich ist auf die Zusammenarbeit mit Unternehmen ausgerichtet.

Sofern wir in diesem Zusammenhang aber Kenntnis über personenbezogene Daten erhalten, werden diese Daten ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen, wie z.B. der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) oder des neuen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) verwendet. Unsere Mitarbeiter und Beauftragten werden auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet. Im Folgenden erhalten Sie Hinweise über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogener Daten sowie Ihre Rechte.

2. Wenn Sie unsere Website besuchen

2.1 Umfang der Datenerhebung und -speicherung.

Beim Besuch unserer Website erheben wir Browserdaten (Datum und Uhrzeit des Zugriffs, URL der verweisenden Webseite, abgerufene Daten, Menge der gesendeten Daten, Browsertyp und -version, Betriebssystem, IP-Adresse. Der Verwendungszweck ist die Verbindungsherstellung zur Website. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Lit. f DSGVO.

Desweiteren erheben wir Webanalysedaten* zur Reichweitenmessung und Websiteoptimierung. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Lit. F DSGVO.

* Die Funktionsdauer eingesetzter Cookies ist auf max. 1 Jahr begrenzt, soweit nachfolgend nicht anders aufgeführt. Ein Cookie (vom englischen Wort für Plätzchen) ist eine kleine Textdatei, die es einer Website ermöglicht, einen Browser wiederzuerkennen. Cookies werden beim in einer Textdatei auf dem Computer abgelegt und beim nächsten Aufruf des Webservers wieder aufgerufen und ausgelesen. Als Nutzer können Sie über Ihre Browsereinstellungen selbst entscheiden, ob und welche Cookies Sie zulassen, blockieren oder löschen möchten. Eine Anleitung für Ihren Browser finden Sie hier: Internet Explorer, Firefox, Google Chrome, Google Chrome mobile, Microsoft Edge, Safari, Safari mobile. Alternativ können Sie auch sogenannte Ad-Blocker, wie z.B. Ghostery installieren.

Um den Inhalt unserer Webseite und die Benutzerfreundlichkeit ständig zu verbessern und zu optimieren, setzen wir Analyse-Technologien von Matomo Analytics ein. Dabei werden die Sitzungs- und Interaktionsdaten der Webseitenbesucher gesammelt und statistisch ausgewertet. Für diesen Zweck werden Cookies eingesetzt. Die Sitzungs- und Interaktionsdaten werden zu keinem Zeitpunkt in personenbezogener Form, sondern ausschließlich anonym verarbeitet. Die Webanalyse erfolgt ausschließlich innerhalb unseres Systems (Server). Es werden keine Daten an Dritte zur Analyse weiter gegeben.

Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.

Der Datenerhebung und –speicherung zu Zwecken der Webseitenoptimierung kann aber auch jederzeit mit Wirkung für die Zukunft über folgenden Opt-Out-Link http://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/ widersprochen werden. Unter dem vorgenannten Link können Sie Ihre Präferenzen hinsichtlich nutzungsbasierter Online-Werbung verwalten. Wenn Sie bei einem bestimmten Anbieter gegen die nutzungsbasierte Online-Werbung mit Hilfe des Präferenzmanagers Widerspruch einlegen, gilt das nur für die bestimmte Geschäftsdatenerhebung über den gerade verwendeten Web-Browser. Das Präferenzmanagement ist Cookie-basiert. Ein Löschen aller Browser-Cookies führt dazu, dass auch die Präferenzen, die Sie auf mit dem Präferenzmanager eingestellt haben, entfernt werden.

2.2 Verfolgte berechtigte Interessen, sofern die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO ist

Die verfolgten berechtigten Interessen ergeben sich aus dem Verwendungszweck in Ziff. 2.1.

2.3 Quelle, sofern die Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben wurden

Die Daten zu Ziffern 2.1 entstammen dem Endgerät des Nutzers.

2.4 Weitergabe und Nutzung der personenbezogenen Daten

Empfänger oder Kategorien von Empfängern:

Weitergabe an öffentliche Stellen bzw. auf gerichtliche Anordnung

Auf Anordnung der zuständigen Stellen müssen wir im Einzelfall Auskunft über personenbezogene Daten (Bestandsdaten) erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden oder des Militärischen Abschirmdienstes oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.

Altimate Net GmbH

Diese Firma stellt die von uns für unsere Geschäftsprozesse entwickelte Software zur Verfügung und die entsprechende Rechenzentrumsleistung, also auch die Speicherung unserer Daten.

Host Europe GmbH

Die Firma stellt das Webhosting für unsere Website zur Verfügung.

Sonstige Dienstleister

Teilweise setzen wir auch Dienstleister zur Hardwarewartung, Softwarepflege sowie Bereitstellung technischer Dienstleistungen ein, welche dann ggf. mit Ihren Daten in Kontakt kommen könnten.

Die zuvor genannten Dienstleister erhalten lediglich Zugang zu solchen persönlichen Informationen, die zur Erfüllung der jeweiligen Tätigkeit erforderlich sind. Es ist diesen Dienstleistern untersagt Ihre persönlichen Informationen daneben zu anderen Zwecken zu verwenden. Soweit gesetzlich erforderlich, wurden mit diesen Dienstleistern vertragliche Vereinbarungen geschlossen um Ihre persönlichen Informationen zu schützen. Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben handelt es sich vorliegend um Dienstleister innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR).

2.5 Übermittlung in Drittländer

Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in Drittländer findet nicht statt.

2.6 Pflicht zur Bereitstellung von Daten und automatisierte Entscheidungsfindung

Eine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung von personenbezogener Daten besteht nicht. Die Bereitstellung von personenbezogene Daten ist auch nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich. Mögliche Folge einer Nichtbereitstellung ist die eingeschränkte Nutzbarkeit der Webseite.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung inkl. Profiling gem. Art. 22 DSGVO findet nicht statt.

3. Wenn Sie mit uns persönlich in Kontakt treten

3.1 Umfang der Datenerhebung und Speicherung

Sofern Sie uns persönlich, oder durch Ihre Vertreter persönliche Daten zukommen lassen (z.B. Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, email-adresse, Funktion, Konto-Nummern) werden wir diese ausschließlich in dem von Ihnen gewünschten Rahmen verwenden. In Frage kommen die Anbahnung eines Vertrages, die Abwicklung eines Vertrages, die Abwicklung eines Schadenfalls, ein Bewerbungsverfahren. Die Daten werden zu dem angegeben Zweck in unserer internen Software gespeichert und für die Dauer der Geschäftsbeziehung bzw. die Abwicklung eines geschlossenen Vertrages verwahrt.

3.2 Verfolgte berechtigte Interessen, sofern die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs.1 Lit. f DSGVO ist

Die verfolgten berechtigten Interessen ergeben sich aus dem Verwendungszweck in Ziff. 3.1.

3.3 Quelle, sofern die Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben wurden

In Frage kommt die Datenübermittlung durch einen durch die betroffene Person beauftragten Vertreter, insbesondere den eingesetzten Versicherungsmakler.

3.4 Weitergabe und Nutzung der personenbezogenen Daten

Empfänger oder Kategorien von Empfängern:

Weitergabe an öffentliche Stellen bzw. auf gerichtliche Anordnung

Auf Anordnung der zuständigen Stellen müssen wir im Einzelfall Auskunft über personenbezogene Daten (Bestandsdaten) erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden oder des Militärischen Abschirmdienstes oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.

Altimate Net GmbH

Diese Firma stellt die von uns für unsere Geschäftsprozesse entwickelte Software zur Verfügung und die entsprechende Rechenzentrumsleistung, also auch die Speicherung unserer Daten.

Versicherungsunternehmen

Sofern die Weitergabe von persönliche Daten für die Abwicklung von geschlossenen Versicherungsverträgen oder Schadensfällen an die durch uns vertretenen Versicherer erforderlich ist, erfolgt dieses in dem hierzu notwendigen Umfang und nur zu diesem Zweck. Der jeweils betroffene Versicherer ist der jeweils betroffenen natürlichen Person aus dem jeweils individuellen Vertragsverhältnis bekannt.

Dienstleister bei der Abwicklung von Schadensfällen

Sofern die Weitergabe von persönliche Daten für die Abwicklung Schadensfällen an die in Schadensfällen eingesetzten Sachverständige oder Anwälte erforderlich ist, erfolgt dieses in dem hierzu notwendigen Umfang und nur zu diesem Zweck.

Sonstige Dienstleister

Teilweise setzen wir auch Dienstleister zur Hardwarewartung, Softwarepflege sowie Bereitstellung technischer Dienstleistungen ein, welche dann ggf. mit Ihren Daten in Kontakt kommen könnten.

Die zuvor genannten Dienstleister erhalten lediglich Zugang zu solchen persönlichen Informationen, die zur Erfüllung der jeweiligen Tätigkeit erforderlich sind. Es ist diesen Dienstleistern untersagt Ihre persönlichen Informationen daneben zu anderen Zwecken zu verwenden. Soweit gesetzlich erforderlich, wurden mit diesen Dienstleistern vertragliche Vereinbarungen geschlossen um Ihre persönlichen Informationen zu schützen. Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben handelt es sich vorliegend um Dienstleister innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR).

4. Speicherdauer

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Erforderlichen für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was beispielsweise auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages sowie die regelmäßige Verjährung von drei Jahren zur Verteidigung gegen oder zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen umfasst.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) oder der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort genannten Fristen zur Aufbewahrung betragen sechs bis zehn Jahre. Während dieser Zeit ist die Verarbeitung der Daten eingeschränkt. Die Aufbewahrungspflicht beginnt mit dem Ende des Kalenderjahres, in dem das Angebot abgegeben bzw. der Vertrag erfüllt wurde. So werden beispielsweise handels- bzw. steuerrechtlich relevante Buchungsbelege für zehn Jahre und Vertrags- und steuerrelevante Unterlagen mindestens für sechs Jahre aufbewahrt.

In anwaltlich betreuten Rechtsangelegenheiten werden die dazugehörigen Daten für mindestens sechs Jahre gespeichert, bei Vollstreckungstiteln kann die Speicherdauer aufgrund der Verjährungsvorschriften bis zu dreißig Jahre betragen.

IP-Adressen werden in der Regel temporär zur Verbindungsherstellung gespeichert, sofern wir diese darüber hinaus für die Websiteoptimierung oder zu Werbezwecken nutzen, so werden diese umgehend anonymisiert und lediglich anonym weiterverarbeitet. Die Funktionsdauer eingesetzter Cookies ist auf max. ein Jahr begrenzt.

Sofern Sie uns für einen Verarbeitungsvorgang eine Einwilligung erteilt haben, so werden die mit der Erteilung der Einwilligung zusammenhängenden Daten für die Dauer des Verarbeitungsvorgangs und nach Beendigung desselbigen im Rahmen der Verjährung für weitere drei Jahre gespeichert.

5. Ihre Rechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 21 (i) unter bestimmten Voraussetzungen Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO (im öffentlichen Interesse) oder aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (zur Wahrung eines berechtigten Interesses) erfolgt, oder (ii) Widerspruch gegen die Verarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings einzulegen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der Datenschutzgrundverordnung, als vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Dies hat zur Folge, dass wir die Verarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird;
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Zur Geltendmachung der gesetzlichen Betroffenenrechte und bei allen sonstigen Fragen zur Datenverarbeitung wenden Sie sich bitte schriftlich an die unten genannte Adresse der AT Norddeutsche Assekuradeur GmbH oder per E-Mail an info@at-na.de. Die Ausübung Ihrer vorstehenden Rechte ist für Sie kostenlos.

6. Kontaktdaten des Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Datenschutz haben, kontaktieren Sie uns bitte. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen wenden Sie sich bitte an:

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung:

AT Norddeutsche Assekuradeur GmbH
Große Reichenstraße 27
20457 Hamburg
Gesetzlicher Vertreter:
Thomas Cremer, Andreas Wiese

Datenschutzbeauftragter:

Herr
Marc-Oliver Janik
c/o
AT Norddeutsche Assekuradeur GmbH
Große Reichenstraße 27
20457 Hamburg